Italien ist das Traum-Reiseziel der Deutschen schlechthin. Schon die Kaiser zog es nach Rom - und in den reichen Städte Norditaliens. Die Grand Tour, auf der junge Adelige die Welt kennenlernten, führte zu erheblichen Teilen nach Italien. Und für Schriftsteller und Maler galt es als notwendige, aber auch genussvolle Erfahrung. An Landschaft, kulturellen Sehenswürdigkeiten und kulinarischen Genüssen hat sich wenig verändert - Grund genug, auch heute noch Italien mit allen Sinnen zu genießen. 

Wir haben Italien mit sehr verschiedenen Facetten in unserem Programm:

In den Vorjahren hatten wir im Programm:

  • Sizilien vom 23. bis 30.04.16 ist anders als der Rest Italiens - seine arabische und normannische Tradition spiegelt sich noch heute in den sehenswerten Bauten. Dazu ein guter Schuß Magna Graecia mit wunderschönen Tempeln in Segesta und Agrigent, Theatern in Syrakus und Taormina. Dazu die vielleicht berühmtesten spätrömischen Mosaike - mit den Bikini-Mädchen. Und auch Sizilien hat viel Küste und Strand, Wein, Orangen und mit dem Etna einen spannenden Vulkan.
  • Geruhsamer geht es vom 13. bis 20.05.16 in der Region Friaul zu. Der Bogen der Reise spannt sich von der slowenischen Adria bis zu den Ausläufern der Karnischen Alpen. Auch hier gibt es exzellenten (Weiss-)wein, den bekannten San Daniele-Schinken, Grappa bei Nonnino - dazu mit Aquileia und Cividale Weltkultur aus dem ersten nachchristlichen Jahrtausend, schöne Strände, pittoreske Hafenstädtchen und das k.u.k. Triest.
  • Die Emilia-Romagna - Kultur und Genuß
  • Apulien, das Land der Trulli, alter Kirchen und des "Primitivo"