Ein Video zur islamischen Geschichte Siziliens finden Sie hier.

Bilder von der Reise 2015 finden Sie in unserem Blog

Unsere Reisen buchen ...

Am einfachsten buchen Sie diese Reise direkt bei uns. Wir bieten Ihnen an, sich hier für die Reise unverbindlich vormerken zu lassen. Wir senden Ihnen dann ausführlichere Reise-Informationen und die Anmeldeunterlagen zu. Sie können aber auch gerne unser Anmeldeformular herunterladen und uns ausgefüllt zusenden. 

Unverbindliche Vorreservierung für die Reise: 

Sizilien - mit Prof. Schrader - 21.-29.4.2018

 
Einzel-/Doppelzimmer*

Hiermit sende ich Ihnen meine unverbindliche Voranmeldung für die Reise "Sizilien - mit Prof. Schrader - 21.-29.4.2018". Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf, um über Details, Leistungen und Preis der Reise zu informieren. Ich erhalte eine Bestätigung dieser Vorreservierung per email. 

 
Friedrich II.

Stupor mundi wurde er schon zu Lebzeiten genannt: Friedrich II., Stauferkaiser und König von Sizilien (1194 - 1250). Eine interessante Mischung: Vater deutscher Kaiser (Heinrich VI.), Mutter normannische Erbin (Konstanze), aufgewachsen in Sizilien, mehrsprachig und multikulturell erzogen, entsprechend religiös tolerant (mit all dem Ärger, den das damals mit sich brachte), Buchautor (über die Falkenjagd). Seine aus meiner Sicht größte Leistung: im Rahmen der Kreuzzüge erhielt er Jerusalem auf dem Verhandlungswege (wohl nicht zuletzt, weil er auf arabisch verhandeln und Schach spielen konnte). 

Monreale

Der Bau der Kathedrale von Monreale bei Palermo fällt in die normannische Zeit, eine einzigartige Synthese von Romanik, normannischer Baukunst und byzantinischen Mosaiken - die schiere Fläche von über 6.000 m² erzeugt eine beeindruckende Wirkung. Dazu ein romanischer Kreuzgang mit wunderschönen Kapitellchen an den Doppelsäulen und Bronzetüren aus dem 12. Jahrhundert. Seit 2015 UNESCO-Weltkulturerbe (siehe Querbild oben).

"Zeig mir das Land, wo die Zitronen blühn ..." Wer kennt nicht Goethes berühmtes Mignon-Lied, in dem sich die ganze Sehnsucht nach Italien wider­spiegelt? Entstand es doch im “Urmeister”, kurz bevor Goethe sich nach Italien begab, um dieses Arkadien selbst zu erleben. Über seinen letztlich beinahe zwei­jährigen Italienaufenthalt hat er in seiner “Italienischen Reise” akribisch Buch geführt, auch über die zum Teil län­geren Ausflüge im Lande. Im März 1787 brach er Rich­tung Süden auf und schiffte sich in Neapel nach Palermo ein. Die damals doch recht beschwerlichen Reisebedin­gungen und seine Begeisterung für die Kultur, das Land und die Leute ließen ihn erst im Mai nach Rom zurück­kehren. Wir folgen im Wesentlichen seiner Reiseroute, die sich auch damals an den Sehenswürdigkeiten der Insel orientierte: an griechischen Tempeln aus der ersten Blütezeit Siziliens, als griechische Siedler blühende Gemeinwesen wie Syrakus schufen, an karthagischen, römischen Ruinen. Sizilien war sarazenisch, nor­mannisch, wurde von Franzosen und Spaniern regiert - und alle hinterließen ein kulturelles Erbe, das sich auch in der sizilianischen Lebensart und Küche widerspiegelt.

Karte Sizilien

Die Rundreise beginnt in Catania und schließt die Höhepunkte der Insel ein: Syrakus, die römischen Mosaiken der Villa Romana del Casale, die griechischen Tempel von Agrigent und Segesta, die prachtvollen Kirchen von Monreale und Palermo, malerische Dörfer und Städtchen, eine eindrucksvolle Landschaft rund um den Ätna, ...

Vormerken und Buchen

Linienflug Zürich/Frankfurt-Palermo und Catania-Frankfurt/Zürich, 7 ÜF/HP in guten Mittelklasse-Hotels, Spezialitätenessen, Weinprobe am Ätna, Käseverkostung, Eintritte gem. Programm. Literarische Reiseltg. Prof. Dr. H.-J. Schrader, Kunstgeschichtliche Reiseleitung Daniel Leis, M. A., Reiseltg. durch Lingua & Cultura Tours. Preis p. P. im DZ ab € 2.398, EZZ € 298.

Weitere Informationen zur Reise und Anmeldeunterlagen senden wir Ihnen gerne zu (Tel. 06131 986345, e-mail oder über unser Kontaktformular).