Video-Kurzeinführungen finden Sie bei Schätze der Welt für

Über das Leben eines heutigen Eremiten in der östlichen Wüste an Remigiusz Soza eine sehenswerte Dokumentation gedreht (in Englisch: Teil 1, Teil 2). Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie eine deutsche Version haben möchten. 

Erfahren Sie mehr über Anafora.

Im Sept. 2019 ist erschienen: Karl-Josef Kuschel: Dass wir alle Kinder Abrahams sind ... Helmut Schmidt begegnet Anwar as-Sadat. Ein Religionsgespräch auf dem Nil 

 

Unsere Reisen buchen ...

Am einfachsten buchen Sie diese Reise direkt bei uns. Wir bieten Ihnen an, sich hier für die Reise unverbindlich vormerken zu lassen. Wir senden Ihnen dann ausführlichere Reise-Informationen und die Anmeldeunterlagen zu. Sie können aber auch gerne unser Anmeldeformular herunterladen und uns ausgefüllt zusenden. Diese Vorreservierung verfällt, wenn wir nicht innerhalb von 10 Tagen eine Anmeldung von Ihnen vorliegen haben. 

Unverbindliche Vorreservierung für die Reise: 

Ägypten - 15.-24.02.2019

 
Einzel-/Doppelzimmer*

Hiermit sende ich Ihnen meine unverbindliche Voranmeldung für die Reise "Ägypten - 15.-24.02.2019". Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf, um über Details, Leistungen und Preis der Reise zu informieren. Ich erhalte eine Bestätigung dieser Vorreservierung per email. 

Ich willige in die Erfassung, Speicherung und Bearbeitung meiner personenbezogenen Daten durch LCTours zum Zwecke der Information über Reisen und der Durchführung der Reisen ein. Es gelten unsere Datenschutz-Bestimmungen.

Ich habe das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise zur Kenntnis genommen.

 

1977 besuchte Bundeskanzler Helmut Schmidt Ägypten und traf sich mit Ägyptens Präsidenten Anwar al-Sadat. Daraus entstand eine Freundschaft, die bis heute nachwirkt - so hat Helmut Schmidt das Vorwort zum Buch der Witwe Jehan Sadat geschrieben, die sich wie ihr Mann engagiert für den Frieden im Nahen Osten einsetzt. 

Sadat und Schmidt unternahmen eine Kreuzfahrt auf dem Nil von Luxor aus. Ein Abend ist Helmut Schmidt in besonderer Erinnerung geblieben: er saß mit Sadat alleine abends auf dem Deck und man sprach über die Gemeinsamkeiten der Abrahamitischen Religionen, entwickelte Pläne. Umso tragischer, dass Sadat 1981 von Extremisten ermordet wurde. Dennoch: sein Erbe wirkt fort. Vieles von dem, das er angestoßen hatte, ist bis heute nicht umgesetzt - der Status Palästinas weiter ungeklärt, die Situation gerade für die Palästinenser bedrückend und aufgeheizt. Aber der zwischen Sadat und Begin ausgehandelte Frieden zwischen Ägypten und Israel hält, ebenso der mit Jordanien. Wir denken, es gibt allen Grund, dieses mutigen Manns und seines deutschen Freundes zu gedenken - und wo könnte man das besser als an dem Ort, an dem das beiden so wichtige Gespräch stattfand ...

Die Reiseroute führt uns zunächst über Kairo nach Luxor. Dort und auf der Nilkreuzfahrt nach Assuan: Besuch der ägyptischen Altertümer. Geankert vor Edfu am Abend und in der Nacht sprachen Sadat und Schmidt intensiv über die Gemeinsamkeiten der Abrahamitischen Religionen, die - anders als in der Praxis erfahren - einen friedvollen und versöhnlichen Umgang miteinander ermöglichen sollten. Beide haben dieses Gespräch als sehr prägend empfunden und hatten gegenseitig eine sehr hohe Achtung voreinander. Prof. Kuschel hat dieses Miteinander eingehend in seinem neuen Buch (siehe links) beschrieben. Er wird uns auf der Reise die wichtigsten Stationen, Erfahrungen und Erkenntnisse der beiden vermitteln. 

Für Kairo ist eine Gesprächsrunde mit Vertretern des Islam, der jüdischen Gemeinde und christlichen Vertretern angefragt. In Kairo werden die bedeutenden Altertümer besucht. Geplant ist auch, sich über das gerade entstehende neue Ägyptische Museum in Giseh zu informieren. Ein Ausflug wird in die ältesten Klöster der christlichen Welt in der östlichen Wüste führen. 

Vormerken und Buchen

Flug Frankfurt - Kairo - Frankfurt in EC. Flüge Kairo - Luxor und Assuan - Kairo. 4*sup.-Hotels in Kairo und Giseh, Kreuzfahrtschiff der gehobenen Kategorie. Deutschsprachige Kunsthist. Führungen. Lit./spirituelle Reiseleitung Prof. Dr. K.-J. Kuschel, Univ. Tübingen. Gespräche vor Ort (angefragt).

Preis p. P. im DZ/Doppelkabine: € 2.898, EZZ € 348. Andere Abflughäfen auf Anfrage.