Persepolis
Hafez-Grab in Shiraz - photo: arazu | bigstockphoto

Wer durch den Iran reist, erlebt ein Land der Widersprüche. Hier die Theokraten, dort die Vielfalt des gelebten Lebens: Verordnete Religion und eigensinnige Religiosität, Machtpolitik und Ohnmachtsgefühle, emanzipierte Frauen und manchmal gar nicht so konservative Mullahs. Wird der Iran von morgen ein anderer als der von heute sein? Eine Reportage: https://www.publik-forum.de/Religion-Kirchen/im-herzen-die-freiheit?Code=jn12mw53

Lingua & Cultura Tours führt seit 2008 regelmäßig Reisen in den Iran durch.

Video-Kurzeinführungen finden Sie bei Schätze der Welt für

Eine Slide-Show mit Eindrücken der Reise vom Oktober 2013 finden Sie hier. Dazu gibt es einen Reisebericht von Josef Konrad. Weitere Einträge finden Sie auf unserem Blog.

Reiseführer zum Iran:

  • im Trescherverlag: Iran
  • im Dumont-Verlag: Iran

Goethe und der Islam - im Lichte unserer aktuellen nationalen und internationalen Diskussionen. Rezitation eines Hafez-Gedichts auf Persisch. Qantara (=Brücke), ein Projekt der Deutschen Welle in Kooperation mit bpb, Goethe-Institut und ifa, informiert über die islamische Welt. 

Literaturempfehlungen:
Karl-Josef Kuschel: Weihnachten und der Koran. Patmos 2008. Eine Zusammenfassung finden Sie hier.
Karl-Josef Kuschel: Die Bibel im Koran - Grundlagen für das religiöse Gespräch. Patmos. Erscheinungstermin: Februar 2017.
Klaus von Stosch: Herausforderung Islam - siehe dazu auch der Artikel in Publik-Forum 17/2016.

Im ZDF ist eine Dokumentation gesendet worden zur frühen Phase des Islam - über die Trennung von Sunniten und Schiiten. Sie finden diese Dokumentation in der ZDF-Mediathek.

Unsere Reisen buchen ...

Am einfachsten buchen Sie diese Reise direkt bei uns. Wir bieten Ihnen an, dass Sie uns hier über Ihr Interesse an der Reise informieren und uns Ihre Kontaktdaten übermitteln. Wir senden Ihnen dann ausführlichere Reise-Informationen und die Anmeldeunterlagen zu. Sie können aber auch gerne unser Anmeldeformular herunterladen und uns ausgefüllt zusenden. 

Interesse an der Reise: 

Iran mit Publik-Forum - 26.10.-07.11.2017

 
Einzel-/Doppelzimmer*

Ich bin interessiert an der Reise "Iran mit Publik-Forum - 26.10.-07.11.2017". Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf, um über Details, Leistungen und Preis der Reise zu informieren. Ich erhalte eine Bestätigung dieser Anfrage per email. 

 

Der Iran fasziniert: ein Land der Wüsten, Rosen und Nachtigallen, berühmter Dichter wie Hafez und Saadi. Eine Theokratie, geprägt vom schiitischen Islam. Ein Land, das seine Rolle in der Welt sucht und sich vorsichtig öffnet. Reisen Sie mit uns in dieses Land, lassen Sie sich inspirieren von der Landschaft, den Städten – und spannenden Begegnungen.

Religion und Literatur

Der Schwerpunkt dieser Reise liegt auf Religion und Literatur. In Koranschulen und Moscheen werden wir mit Imamen und Studenten ins Gespräch kommen. Wir werden die Erben Zarathustras in ihren Feuertempeln, die christlichen Armenier und die Sufi-Traditionen kennenlernen. Höhepunkt sollen Gespräche im »Vatikan« des schiitischen Islam, an der theologischen Hochschule in Ghom sein (angefragt).

Die Reise in den Iran wurde von Lingua & Cultura Tours exklusiv für Leserinnen und Leser von Publik-Forum entwickelt. Theologische Beratung: Ressort »Religion & Kirchen« von Publik-Forum und Professor Kuschel. 

Die Reise führt zunächst nach Shiraz, in die Stadt der Nachtigallen. Von dort geht es nach Persepolis, der Hauptstadt des alten Perserreichs unter Darius und seinen Nachfolgern, das schließlich von Alexander zerstört wurde. Durch die Wüste geht es nach Kerman und Yazd, das Zentrum der Zoroastrier. Isfahan (UNESCO-Weltkulturerbe) mit dem Ensemble rund um den Maidan-e-Naghsh-e-Jahan-Platz ist ein Höhepunkt der Reise.

Theologischer Höhepunkt ist ein Besuch an der Theologischen Hochschule in Ghom (angefragt).

Die Reise klingt aus in der Hauptstadt Teheran mit ihren eindrucksvollen Museen und dem Golestan-Palast.

Linienflug Frankfurt - Shiraz und Teheran - Frankfurt, 12 ÜF/HP in ausgesuchten, meist 4- und 5*-Hotels (Landeskat.), Eintritte, Führungen, Fahrt im modernen, klimatisierten Reisebus, theol. Reiseltg. Prof. Kuschel, durchgehend deutschsprachige archäologisch-kunsthistorische Reiseleitung, Reiseltg. durch LCTours, Visagebühren. Pro Person im DZ € 2.998, EZZ € 398.

Weitere Informationen zur Reise und Anmeldeunterlagen senden wir Ihnen gerne zu (Tel. 06131 986345, e-mail oder über unser Kontaktformular).

Die Kinder Adams sind aus einem Stoff gemacht, als Glieder eines Leibes von Gott, dem Herrn, erdacht.

Sobald ein Leid geschieht nur einem dieser Glieder, dann klingt sein Schmerz sogleich in ihnen allen wider.

Ein Mensch, den nicht die Not der Menschenbrüder rührt, verdient nicht, dass er noch des Menschen Namen führt.

Saadi (1210-1292) aus Shiraz in seinem "Golestan" = Rosengarten, Zitat im Gebäude der UN in New York.