In der Reihe Schätze der Welt des SWR ist erschienen:

Unsere Reisen buchen ...

Am einfachsten buchen Sie diese Reise direkt bei uns. Wir bieten Ihnen an, sich hier für die Reise unverbindlich vormerken zu lassen. Wir senden Ihnen dann ausführlichere Reise-Informationen und die Anmeldeunterlagen zu. Sie können aber auch gerne unser Anmeldeformular herunterladen und uns ausgefüllt zusenden. 

Unverbindliche Vorreservierung für die Reise: 

Nordfranz. Kathedralen mit D. Leis - 15.-24.05.2020

 
Einzel-/Doppelzimmer*

*) nur falls sich entsprechende Partner/innen finden lassen, ansonsten möchte ich ein EZ vorreservieren.

Hiermit sende ich Ihnen meine unverbindliche Voranmeldung für die Reise "Nordfranz. Kathedralen mit D. Leis - 15.-24.05.2020". Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf, um über Details, Leistungen und Preis der Reise zu informieren. Ich erhalte eine Bestätigung dieser Vorreservierung per email. 

Ich willige in die Erfassung, Speicherung und Bearbeitung meiner personenbezogenen Daten durch LCTours zum Zwecke der Information über Reisen und der Durchführung der Reisen ein. Es gelten unsere Datenschutz-Bestimmungen.

Ich habe das Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise zur Kenntnis genommen.

 

Der wirtschaftliche und gesellschaftliche Wandel prägte die Zeit um 1200. Die Kreuzzüge hatten zu Veränderungen geführt: die Bedeutung der Städte als Handelsorte, neue kulturelle Impulse, die anhaltende Rivalität zwischen Krone und Vasallen. All dies begünstigte den aufwendigen Neubau von Repräsentationsgebäuden und hier insbesondere von Kirchen. Dabei kamen die bereits in der Romanik entwickelten Bautechniken der Überwölbung zum Einsatz, wobei der Spitzbogen eine schlankere, höhere Bauweise erlaubte und verbesserte Kenntnisse der Statik größere Fenster erlaubte, den Raum, „das himmlische Jerusalem“ dadurch heller, leuchtender machte. Nach Anfängen in der Normandie entwickelte sich die Gotik zunächst in Frankreich, mit zeitlicher Verzögerung dann auch in Deutschland und mit alternativen Baumaterialien (Ziegeln statt Sandstein) später auch in Nord- und Osteuropa - ein „globaler“ Stil. Wir werden auf dieser Reise wichtige Bauwerke dieser Entwicklung in Frankreich kennenlernen: mit Saint Denis, das als erstes Beispiel der Gotik dort gilt, über die Krönungskirche Reims, die berühmte Rosette in Chartres, die leider abgebrannte Notre Dame in Paris bis hin zu Beauvais, der höchsten gotischen Kathedrale und ihrer tragischen Geschichte.


Aber natürlich hält Nordfrankreich mehr für interessierte Besucher bereit: seit dem 16. Jahrhundert gibt es Champagner - zunächst ein Versehen, nicht vollständig vergorenen Wein auf Flaschen zu ziehen, die gerne platzten. Deutlich älter sind die Hortillonnages von Amiens, die seit der Römerzeit die Stadt mit Gemüse versorgten - eine Bootsfahrt wird Sie ihnen näher bringen. Ein anderer Garten: Giverny, das Refugium von Monet - und Honfleur, die Hafenstadt der Expressionisten. In Paris der Flair der Bistrots und Boulevards. Sie werden mit einer Vielzahl französischer Eindrücke zurückkehren.

Eine Busrundreise entlang der angegebenen Route von/bis Mannheim

Vormerken und Buchen

Busrundreise ab/bis Mannheim, 9 ÜF/HP in ausgesuchten, meist 4*-Hotels, kunsthist. Reiseleitung Daniel Leis, diverse Verkostungen, Besichtigungen, Eintritte. Preis p. P. im DZ € 2.298, EZZ € 298

Weitere Informationen und einen detaillierten Reiseverlauf senden wir Ihnen gerne zu.