Video-Kurzeinführungen finden Sie bei Schätze der Welt für

Reiseroute:

Athen - Delphi - Patras - Olympia - Kalamata (mit Mistras, Sparta) - Nauplia (mit Mykene, Epidauros, Argos, Korinth) - Athen.

Unsere Reisen buchen ...

Am einfachsten buchen Sie diese Reise direkt bei uns. Wir bieten Ihnen an, sich hier für die Reise unverbindlich vormerken zu lassen. Wir senden Ihnen dann ausführlichere Reise-Informationen und die Anmeldeunterlagen zu. Sie können aber auch gerne unser Anmeldeformular herunterladen und uns ausgefüllt zusenden. Diese Vorreservierung verfällt, wenn wir nicht innerhalb von 10 Tagen eine Anmeldung von Ihnen vorliegen haben. 

Unverbindliche Vorreservierung für die Reise: 

Griechenland mit Prof. Dr. D. Borchmeyer - 23.9.-3.10.17

 
Einzel-/Doppelzimmer*

Hiermit sende ich Ihnen meine unverbindliche Voranmeldung für die Reise "Griechenland mit Prof. Dr. D. Borchmeyer - 23.9.-3.10.17". Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf, um über Details, Leistungen und Preis der Reise zu informieren. Ich erhalte eine Bestätigung dieser Vorreservierung per email. 

 

Als Einführung in diese Literaturreise sei empfohlen: Martin Hose: Kleine griechische Literaturgeschichte. Von Homer bis zum Ende der Antike, München 1999 (261 Seiten) (Beck'sche Reihe).

Unsere Griechenlandreise soll uns entlang der Landschaft, Architektur und bildenden Kunst der klassischen Stätten mit der antiken Mythologie und Dichtung, der Mutter der abendländischen Literatur, vertraut machen.

weiterlesen

Am Anfang der griechischen – und damit der europäischen – Poesie stehen die Epen: die Ilias und Odyssee von Homer, welche die abendländische Dichtung bis heute geprägt, ja initiiert haben. „Schnitten vom großen Mahle Homers“, soll schon Aischylos, der älteste der drei großen attischen Tragiker, seine Dramen genannt haben. Diese, die Tragödien von Sophokles und Euripides sowie die Komödien von Aristophanes haben im fünften vorchristlichen Jahrhunderts die Grundlage des europäischen Theaters und Schauspiels geschaffen. Das Dionysos-Theater in Athen und das Amphitheater von Epidauros sind trotz ihrer späteren Umbauten lebendige Zeugnisse der aus der Chorlyrik hervorgewachsenen, im Dionysoskult gründenden dramatischen Kunst der Griechen, deren mythische Basis und formale Struktur die Theaterbaukunst, das Schauspiel und die Oper – die sich als Wiedergeburt der antiken Tragödie verstanden hat – über zweieinhalb Jahrtausende immer von neuem inspiriert haben. Stets soll der Blick von der altgriechischen Literatur und Philosophie, die in den Schriften von Platon und Aristoteles gipfelt, auf ihr Fortwirken im Abendland und auf den Mythos als Basis nicht nur der Kunst Europas, sondern auch seines Denkens gelenkt werden. Musterbeispiele dafür sind der Helena-Akt in Goethes Faust II – mit der phantasmagorischen Begegnung von Helena und Faust, Griechentum und Moderne, die Goethe beziehungsreich in Mistras bei Sparta ansiedelt, das wir besuchen werden – oder Nietzsches Essay Die Geburt der Tragödie aus dem Geiste der Musik, der antike Tragödie und modernes Musikdrama noch einmal philosophisch vernetzt.  Vor dem Hintergrund der ,Originalschauplätze’ Griechenlands soll seine Literatur als lebendiger Ausdruck seiner geographischen und geistigen Landschaft erscheinen.

Karte Griechenland

Vormerken und Buchen

Linienflug Frankfurt - Athen und Athen - Frankfurt, 10 ÜF/HP in guten Mittelklassehotels. Rundreise im modernen Reisebus, Eintritte lt. Programm, durchgehende deutschsprachige Reiseleitung, literarische Reiseltg. Prof. Dr. D. Borchmeyer, Reiseltg. Lingua & Cultura Tours. Preis p. P. im DZ € 2.198, EZZ € 298.

Weitere Informationen zur Reise und Anmeldeunterlagen senden wir Ihnen gerne zu (Tel. 06131 986345, e-mail oder über unser Kontaktformular).