Man sagt, die Briten würden ständig über das Wetter reden, weil sie kein richtig schönes kennen. Weit gefehlt! Die letzten Jahre haben gezeigt, dass auch in Großbritannien der Sommer richtig Einzug halten kann. Natürlich bleibt es weiter im Norden, in Schottland und auf dessen äußeren Inseln, immer windig und kühl - aber auch das kann ausgesprochen erholsam sein.

Wir hatten oft Reisen nach Cornwall, zu den Nordenglischen und Südenglischen Kathedralen im Programm. Diesmal erstmals eine Reise nach Irland:

 

Frühere Reisen führten uns:

  • auf die Whisky-Insel Islay und auf die Nachbarinsel Arran, von der es heißt, sie biete Schottland im Kleinen. Wir werden auf dieser Reise eine Reihe von Brennereien besuchen, den dortigen Whisky bei VIP-Führungen verkosten, werden aber auch Zeit für Spaziergänge und die eine oder andere Besichtigung (z. B. in Edinburgh) finden. Begleitet wird die Reise von einem Whisky-Fachmann, dem durch viele Tastings bekannten Whisky-Journalisten Werner Obalski.

  • zu den Kathedralen und Gärten Südenglands.

  • zu den schottischen Highlands und Islands, mit Edinburgh, der Speyside, Inverness und Umgebung, die westlichen Highlands, die Inseln Skye und Mull - und zurück am malerischen Loch Lomond vorbei. Ein wenig Whisky gehört dazu, der Schwerpunkt dieser Reise ist aber Landschaft und Leute, dazu Schlösser, Burgen und Kirchen - und die um diese Zeit in schönster Blüte stehende Heide der Highlands.