Die Loire - mit B. v. d. Veen - 10.-17.06.23

Chenonceaux - photo: mac_sim | depositphotos

Die Loire gilt in Frankreich als der Fluss der Könige, geprägt von zahlreichen Schlössern, Ort wichtiger historischer Ereignisse, aber auch eine Region guter Küche und exzellenter Weine. König Franz I., der Gegenspieler von Kaiser Karl V., ließ das größte Loire-Schloss, Chambord, erbauen. Und oft wurden die Maîtressen der Könige in kleinen Schlössern untergebracht, z. B. Diane de Poitiers in Chenonceau. Jeanne d'Arc befreite das nahe Orléans, Karl Martell schlug die Araber bei Tours und Poitiers zurück, Leonardo da Vinci entwickelte seine Militärtechnik. Unsere Reise wird uns zunächst nach Tournus an der Saône führen, von dort geht es nach Bourges mit seiner fünfschiffigen gotischen Kathedrale und schließlich nach Blois mit dem berühmten Treppenhaus im Schloss. In Blois werden wir uns für den Rest der Reise einquartieren. Von dort aus werden wir die Schlösser der Umgebung besuchen, werden Wein und lokale Spezialitäten probieren.

Als Reiseleiterin haben wir Beatrix van der Veen gewinnen können, eine hervorragende Kunsthistorikern, die in Dijon, am Louvre und in Cambridge studiert hat. Sie ist auch eine ausgewiesene Weinexpertin, die sonst nur kleine Gruppen zu besonderen Kultur- und Weinreisen führt. Sie hat Reisen von Lingua & Cultura Tours begleitet und wir können Ihnen sagen: es war kulturell wie kulinarisch ein Genuss.

Der Reiseverlauf erlaubt auch die An- und Abreise per Bahn. Von Frankfurt gibt es eine durchgehende Verbindung nach Chalons-sur-Saône, von dort sind es wenige Bahnkilometer nach Tournus. Das Hotel war Quartier unserer letzten Burgundreise und besticht mit einer sehr guten Küche. Die Rückreise kann ebenfalls per Bahn via Paris erfolgen. Alternativ kann per Flug nach Lyon bzw. ab Paris gereist werden. Wir selbst werden die Bahnverbindung ab Mannheim nutzen. Wer möchte, kann sich uns gerne anschließen.