Die Emilia Romagna - mit Daniel Leis - 26.05.-03.06.22

Torrechiara - Emilia - foto: Maugli | depositphotos

Schinken und Käse aus Parma, Aceto Balsamico aus Modena, Grubenkäse, Tortellini, Mortadella und noch viele weitere Spezialitäten, die heute in der ganzen Welt als typisch italienisch bekannt sind, hat die Emilia-Romagna hervorgebracht, die aber auch viele kulturelle Höhepunkte zu bieten hat. Die gepflegten, schönen Stadtbilder laden zum Bummeln, Staunen und Entdecken ein. Die Landschaft reicht von der breiten, fruchtbaren Po-Ebene mit ihren reichen Städten, großen Klöstern und prachtvollen Fürsten­residenzen bis hinauf in die Hänge des Apennin, wo eindrucksvolle Burganlagen die Täler bewachen. So bietet die Region ideale Voraussetzungen, um abseits ausgetretener Touristenpfade, das italienische Leben mit allen Sinnen zu genießen.

 

Kunsthistorische Reiseleitung: Daniel Leis, M. A.